Neuer
              Brandschutzkanal von OBO für LWL-Kabel

Sie haben Fragen? Wir sind für Sie da!

Tel. 030 720 94 700
Fax 030 720 94 701
info@obeta.de



OBO: Neuer Brandschutzkanal für LWL-Kabel

Auf der Messe Feuertrutz stellte OBO Bettermann seinen neuen Brandschutzkanal „PYROLINE Fibre Optics“ vor. Der Brandschutzkanal sorgt im Brandfall für Funktionserhalt bis 90 Minuten.
 

Der Brandschutzkanal „PYROLINE Fibre Optics“ ist besonders als E-Kanal für die Verlegung von Lichtwellenleiter-Kabeln geeignet. Dank seiner Bauform können alle Biegeradien für LWL-Kabel eingehalten werden. Dabei ist er bis 22,5 Kilogramm pro Meter belastbar.

Im Brandfall bietet der Brandschutzkanal einen elektrischen Funktionserhalt von Klasse E30 bis E90 nach DIN 4102-12. Auf allen Innenflächen des Kanals ist zudem eine Ablationsbeschichtung aufgetragen, die im Brandfall als zusätzliche Wärmedämmung dient. Damit sorgt der Kanal bei einem Brand für einen optimalen Schutz von LWL-Kabeln sicherheitsrelevanter Anlagen, ohne dass dabei die Übertragungseigenschaften der Kabel eingeschränkt sind.

Von außen sorgen die wasser-und frostbeständigen Brandschutzplatten aus Glasfaserleichtbeton nicht nur für Sicherheit im Brandfall – sie schützen die Kabel im Inneren auch vor Feuchtigkeit und extremer Kälte. Diese Brandschutzplatten der Baustoffklasse A1 sind als nicht brennbar eingestuft. Ihre verdichtete äußere Oberfläche ist glatt und abriebfest.

Der Brandschutzkanal ist in zwei Bauformen erhältlich – für die direkte Montage auf Wänden und unter Decken oder für abgehängte Decken. Bei der direkten Montage auf Wänden oder Decken lassen sich die Formteile flexibel an die Gegebenheiten anpassen. Nach der Installation kann die harte und abriebfeste Oberfläche des Brandschutzkanals problemlos überstrichen und tapeziert werden.

Die Montage der abgehängten Version erfolgt auf Wandauslegern oder auf einem Trägersystem, das von der Decke abgehängt ist. Fertig montierte Verbindungsbeschläge ermöglichen ein schnelles Auswechseln oder die Nachbelegung von Kabeln. Die vormontierten Verbindungselemente erleichtern zudem die Montage. Mit den passenden Formteilen ist sowohl eine horizontale als auch eine vertikale Richtungsänderungen problemlos möglich.

© Oskar Böttcher GmbH & Co. KG